Projekte

Bild: pexels.com/de/@lexovertoom
Die Liste unserer Projekte                      
Unser Ziel ist die Vielfalt von Inhalten mit Schweizer Hintergrund

Die Vorläufer der aktuellen Projekten gehen zurück bis ins Jahr 2003. Viele Entwürfe und Ideen sind in diesen frühen Jahren entstanden. Die einen Konzepte waren erfolgreich, die andere haben gezeigt, was wir noch besser machen können. Die Summe all dieser Erfahrungen wurde ab 2014 dann zu dem zusammengestellt, was heute auf den Webseiten der Schweizer Seiten und Schweizer Regionen online ist.

 Schweizer Regionen
 www.schweizer-regionen.ch - Ortschaften - Gemeinden - Regionen
Diese Seite hat die detaillierteste und aufwändigste Struktur unserer Projekt-Seiten.

Die 2'212 Schweizer Gemeinden (Stand: 1. Januar 2019) sind eingeordnet in 76 regionalen Gruppen und diese wiederum in die 10 Schweizer Grossregionen inklusive Flaggen und Karten für alle Gemeinden und Regionen. Sämtliche Postleitzahlen, BFS-Gemeinde-Nummern, Städte, Ortschaften und Quartiere der grossen Städte sind erfasst und verknüpft. Die Links und Kontaktdaten der Verwaltungen aller Gemeinden, sowie statistische Daten über die Fläche, Bevölkerung und Unternehmensstruktur wurden erstellt und werden regelmässig aktualisiert. In diesen Daten steckt ein grosser Teil unserer Arbeit der letzten Jahre und der Erfolg blieb gerade in neuster Zeit nicht aus, was die Besucherzahl betrifft.

Die Struktur der Seite am Beispiel der Gemeinde Binningen
 www.schweizer-regionen.ch/BaselRegion
 www.schweizer-regionen.ch/ortschaften/Region_LeimentalBirsigtal
 www.schweizer-regionen.ch/ortschaften/Gemeinde_Binningen

 Schweizer Seiten
 www.schweizer-seiten.ch - Personen - Unternehmen - Organisationen
Diese Seite ist die Basis sämtlicher anderer Seiten.

Hier sind die Unternehmen und Organisationen angesiedelt, sowie alle Personen hinter diesen Profilen und sämtliche Listen - insgesamt im Moment weiter über 10'000 einzelne Einträge. Es gibt 2'222 Listen für Unternehmen der einzelnen Gemeinden, 979 Listen sämtlicher Branchen der Schweiz gemäss dem offiziellen NOGA-Code. Hier findet man auch zahlreiche Listen über Mitgliedschaften von Verbänden und Organisationen.

Ein paar Beispiel für Listen
 www.schweizer-seiten.ch/schweizer_jugend (Konzept-Liste)
 www.schweizer-seiten.ch/schweizer_ausstellungen (Konzept-Liste)
 www.schweizer-seiten.ch/listen/JugendMusikSchweiz (Organisation)
 www.schweizer-seiten.ch/unternehmen?branche=HotelsGasthoefePensionenBetriebe (Branchenliste)
 www.schweizer-seiten.ch/listen/Schweizer_Reisemarkt (Reisebüros/veranstalter)
 www.schweizer-seiten.ch/listen/Schweizer_Jugendherbergen (Anbieter-Liste)
 www.schweizer-seiten.ch/listen/TheaterKleinkunstSchweiz (Konzeptliste)
 www.schweizer-seiten.ch/listen/Unternehmen_Gemeinde_Binningen (Unternehmen einer Gemeinde)
 www.schweizer-seiten.ch/listen/JugendFamilie_Gemeinde_Binningen (Jugendvereine einer Gemeinde)

Ein paar Beispiel für Profile
 www.schweizer-seiten.ch/profile/LivMarkusBuehnenKuenstlerin (Künstler-Profil)
 www.schweizer-seiten.ch/profile/StartupsCH (Organisations-Profil)
 www.schweizer-seiten.ch/profile/LineaDanieleCoiffureBasel (KMU-Firmen-Profil)


 Schweizer Szene
 www.schweizer-szene.ch - Kleinkunst - Kultur - Veranstaltungen
Diese Seite ist eine Zusammenfassung sämtlicher Daten von Veranstaltungen aus den Profilen der Schweizer-Seiten.
Diese Seite ist noch im Aufbau und im Moment sind nur wenige Daten in einem Testbetrieb vorhanden.

Ein Beispiel für eine mögliche Anwendung
 www.schweizer-szene.ch/tipps?code=ModeratorGemeindeBinningen (Liste für Moderatoren oder Receptionisten)

 Schweizer Bilder
 www.schweizer-bilder.ch - Fotos - Zeichnungen - Impressionen
Diese Seite soll auffallen und soll die Schweiz und Ihre Regionen im besten Licht zeigen.
Viele aussagekräftige Bilder können hier präsentiert werden, mit Beschreibung und Verlinkung.

 www.schweizer-bilder.ch/bildseite?gruppe=Stadt_Basel (Bilder einer Region)
 www.schweizer-bilder.ch/bildseite?gruppe=Berge (Bilder zu einem Thema)
 www.schweizer-bilder.ch/bildseite?gruppe=Weihnachten (Bilder zu Impressionen)
 www.schweizer-bilder.ch/bildseite?gruppe=SandroWaserFotografie (Bilder eines Fotografen)

 Schweizer Geschichten
 www.schweizer-geschichten.ch - Geschichten - Hintergründe - Spezialitäten
Diese Seite erzählt die Geschichten der Schweiz.

Im Moment ist dieses Konzept noch nicht bearbeitet. Wir sind aber der starken Überzeugung, dass es hier sehr viel zu lesen geben wird. Die Schweiz ist reich an Geschichten und Geschichte. Wir suchen die Storyteller des Landes, die sich gerne an dieser Herausforderung versuchen.

 Schweizer Informationen
 www.schweizer-informationen.ch - Informationen - Broschüren - Fachwissen
Diese Seite ist ein logischer Schritt für eine Datenbank mit freien Daten.

Was liegt näher als Wissen zu vermitteln. So viele Broschüren und Flyer sind kostenlos verfügbar, die - wenn man sie sucht - kaum gefunden werden. Die grossen und bekannt sind einfach zu finden, aber die sind bildlich gesprochen nur die Spitze des Eisbergs. Hier entsteht eine Seite, die im Konzept der freien Daten einen Nutzen für die Gemeinschaft bringen wird.

 www.schweizer-informationen.ch/infoliste?code=MedizinischePraevention&suche=Schulzahnmedizin (Infos zur Schulzahnmedizin)

 Schweizer Webseiten
 www.schweizer-webseiten.ch - Die Webseiten-Liste der Schweiz


Wie viele Besucher nutzen unsere Seiten?

Vorgängig stellt sich die Frage, wie man dies überhaupt sinnvoll messen kann?
Dazu ein paar Vergleiche aus der realen und der virtuellen Welt

(1) Besucherzahlen von Messen sind messbar und vergleichbar. Eine Publikums-Messe mit 12'000 verkauften Eintritten erreicht ca. 5'000 Haushalte, wenn man davon ausgeht, dass pro Haushalt im Schnitt rund 2.5 Personen unterwegs sind. Ein Aussteller einer Messe wird in der Regel von sämtlichen Besuchern gesehen. Wie viele Besucher am Ende dann aber tatsächlich sich für das Angebot eines Ausstellers interessieren, hängt von vielen Faktoren ab.

(2) Leserzahlen von Zeitschriften sind ebenfalls messbar und vergleichbar. Eine Zeitschrift mit 5'000 Abonnenten kann bei einer durchschnittlichen Zahl von 2.5 Lesern pro Abonnement 12'000 Leser haben. Im Gegensatz zu einer Messe wird ein Inserent einer Zeitschrift nicht von jedem Leser tatsächlich auch gesehen. Studien können das Leseverhalten auswerten und so recht gute Werte für die Reichweite eines Inserats berechnen.

Und so zeigt sich schon nach zwei Beispielen, dass mit etwas Zahlenspielerei Verwirrung möglich ist. 12'000 Messe-Eintritte und 5'000 Zeitungs-Abonennten ergeben in den Fällen von oben in der Realität ein gleich grosses Zielpublikum, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht so aussieht.

(3) Was kann man im Internet messen und vergleichen?
Ein Online-Magazin mit 5'000 Subscribern, die sich täglich einmal einloggen und bei denen pro Login 2.5 Personen mitlesen können, hat 5'000 Abonnenten oder bis zu 4.6 Millionen Unique Visitors im Jahr, dies wenn jeder dieser Leser einmal täglich über einen Newsletter einen Artikel auf der Webseite anklickt. Tatsächlich sind solche Strategien und Zahlenspiele nach wie vor gebräuchlich.

NET-Metrix geht seit Jahren einen Schritt weiter. Die unabhängige Schweizer Instanz für die Internet-Nutzungsforschung erfasst und veröffentlicht die Besucherzahlen von 93 grossen Schweizer Webseiten (netreport.net-metrix.ch/profile) und präsentiert Werte, die standardisiert und vergleichbar sind. In diesen Zahlen sieht man klar eine Unterscheidung zwischen Unique Visitors pro Tag, pro Woche und pro Monat. Die Besucherzahl pro Monat ist in dieser Liste im Schnitt nur gerade 5x höher wie die Besucherzahl pro Tag und nicht etwa 30x höher. Es wird hier berücksichtigt, dass Besucher immer mal wieder auf eine Seite zurückkehren. Nun gibt es aber immer noch 2 Mio weitere Schweizer Webseiten und eine noch grössere Anzahl Seiten von ausserhalb der Schweiz, die keinem Standard in Sachen Besucherzahlen folgen. Dort lohnt sich dann ein Vergleich zum Beispiel mit Seiten auf NET-Metrix. Eine Webseite mit Millionen von Besuchern, die kaum bekannt ist, kann es mit etwas gesundem Menschenverstand eigentlich so nicht geben.

Aber damit ist noch nicht das Ganze Problem gelöst. Auch NET-Metrix kann nur die Besucherzahlen erfassen, die eine Seite generiert und es stellt sich die Frage, wie Besucherzahlen auf einer Webseite überhaupt zustande kommen. Das Thema hier ist Besucher-Optimierung, respektive Suchmaschinen-Optimierung SEO. Inhalte und Seiten werden so bearbeitet, dass sie eine möglichst grosse Zahl von Besuchern anziehen. Aber eben: Nicht jede Seite mit hohem Werbeaufkommen, liefert auch gute Inhalte, zwingend aber gut besuchte Inhalte. Was bestimmt nicht falsch ist, denn eine Seite muss ja nicht halten, was sie in der Suchmaschine verspricht!

Und so geht es wiederum in der Argumentation einen Schritt zurück. Es gibt zwar durchaus Systeme, um Webseiten besser berechenbar zu machen. Allerdings dienen diese Systeme vor allem den Werbetreibenden und nicht den Besuchern. Aber letztendlich versuchen nicht nur Webseiten, sondern auch Messen und Zeitungen immer wieder mit ähnlichen Optimierungs-Strategien Besucherzahlen kurzzeitig zu ihren Gunsten erhöhen. So sind diese statistischen Daten mindestens brauchbar für die Werbe-Branche.


Und was bedeutet das nun für unsere Seiten?

Unsere Seiten sind vollständig frei von Werbung. Es gibt für uns deshalb keinen Bedarf, das Besucherverhalten auszuwerten. Auf unseren Seiten ist gemäss unserer Philosophie jeder Besucher frei, sich auf Grund des eigenen Informationsbedarfs zu bewegen. Besucher können unsere Daten durchstöbern, ohne Spuren für ein Benutzerprofil zu hinterlassen. Detaillierte Online-Statistiken und Besucherauswertungen dienen nach unserer Überzeugung nicht dem Interesse der Besucher. Sie sind ein Mittel zur Optimierung von Marketing-Operationen und haben in einem Internet der freien Daten nichts zu suchen.

Wir verwenden keine Cookies und anderen Tracking-Tools, speichern keine persönlichen Daten und werten das Besucherverhalten nicht aus! Wir erfassen lediglich den IP-Abdruck eines Besuchers als einen einfachen Zutrittszähler, ohne dabei eine weitere Auswertung der IP-Adresse vorzunehmen.

Mit unserer Messmethode erfassen wir eine IP-Adresse nur einmal im Jahr als neu! So können wir automatisierte Zugriffe (Spiders, Spam-Bots, Daten-Centers und andere Tools) recht zuverlässig ausschliessen, weil diese über einen längeren Zeitraum in der Regel ein nicht menschliches Zugriffsverhalten aufweisen. So können wir mit unserer Methode Zahlen sehr gut auch mit anderen Medien vergleichen. Im Gegenteil sind wir mit unseren Zahlen im Vergleich zu anderen Medien eher etwas zu tief, weil wir pro IP-Adresse nur eine Person (und nicht wie eine Zeitung oder eine Messe mehrere Personen pro Haushalt oder pro Firma) rechnen. Dies gleicht sich dann teilweise wieder aus, weil Personen wiederum mehrere Geräte mit unterschiedlichen IP-Adressen (PC, Mobile, Tablet) verwenden können.

So können wir abschliessend festhalten, dass unsere Besucherzahl in der Höhe mit einer nationalen Messe oder einer grossen Tageszeitung vergleichbar ist. Wichtig für unser weiteres Bestehen sind denn auch gute Inhalte, und nicht ein hohes Besucheraufkommen.

Wir sind der Überzeugung, dass das Internet eine Plattform der freien Daten ist und dass jede reale Person am Besten selber weiss, wann welche Information benötigt ist. Die  Schweizer-Seiten sind eine Plattform mit vielfältigen Inhalten, die zu jedem möglichen Suchbegriff eine Antwort liefern soll - eine moderne Enzyklopädie der Schweizer Inhalte - noch sind wir nicht ganz soweit, die Richtung aber stimmt eindeutig, was die Zahl der Nutzer unserer Seiten bereits heute deutlich zeigt...!